Spielfeld

Aus Yugioh-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die erste Version des Spielfelds ohne Pendelzonen, welches bis zur Einführung der Pendelmonster gültig war.
Das Spielfeld nach der Einführung der Pendelmonster und den Pendelzonen.

Das Spielfeld (jap. フィールド Fīrudo, engl. Field) ist der Bereich, auf dem die Duelle ausgetragen werden. Jeder Spieler hat sein eigenes Spielfeld (Spielfeldseite). Häufig werden als Spielfeld vorgefertigte Spielpläne verwendet, wie sie etwa den Starter Decks und Structure Decks beiliegen. Manchmal werden auch auch Matten oder (in sehr seltenen Fällen) Duelldisks verwendet.

Wenn Effekte vom Spielfeld sprechen, schließen sie damit nur die Main-Monsterzonen, Extra-Monsterzonen, Pendelzonen, Zauber- & Fallenzonen sowie die Feldzonen beider Spieler ein. Je nach Effekt wird zwischen der eigenen Spielfeldseite, der Spielfeldseite des Gegners oder dem Spielfeld im Gesamten unterschieden.

Grundlegender Aufbau

Das neue Spielfeld. Dargestellt ist das komplette Spielfeld mit Spielfeldseiten beider Spieler und beiden Extra-Monsterzonen.
1: Extra-Monsterzonen
2: Spielfeldzone
3: Main-Monsterzonen
4: Friedhof
5: Extra Deck
6: Pendelzonen/Zauber- & Fallenzonen
7: Zauber- & Fallenzonen
8: Deck

Das Spielfeld besteht aus insgesamt 30 einzelnen Feldern (sogenannte Zonen, derer acht verschiedene Arten) und umfasst die Spielfeldseiten beider Spieler. Die Spielfeldseite eines Spielers besteht aus 14 einzelnen Zonen sowie einer bis maximal zwei Extra-Monsterzonen.

Deckzone

In der Deckzone (jap. デッキゾーン Dekkizōn, engl. Deck Zone) befindet sich verdeckt das Deck des Spielers.

Friedhof

→ Hauptartikel: Friedhof
Im Friedhof werden alle Karten platziert, welche zerstört, abgeworfen oder anderweitig aufgebraucht werden.

Main-Monsterzone

Jeder Spieler besitzt fünf Main-Monsterzonen (jap. モンスターゾーン Monsutāzōn, engl. Main Monster Zones), früher Monsterzonen (jap. モンスターカードゾーン Monsutākādozōn, engl. Monster Zones). Main-Monsterzonen sind für die Beschwörung von Monstern von der Hand, dem Deck, dem Friedhof und der Verbannungszone.

Werden Main-Monsterzonen von Linkmonster gelinkt (d.h. ein roter Pendelpfeil zeigt auf diese), können sie für die Beschwörung von Monstern aus dem Extra Deck verwendet werden. Extra Deck-Monster, welche vom Friedhof oder der Verbannungszone beschworen werden oder aufgrund eines Karteneffektes die Kontrolle wechseln oder das Spielfeld temporör verlassen, werden sie in eine freie Main-Monsterzone gelegt.

Zauber- & Fallenzone

In den Zauber- & Fallenzonen (jap. 魔ま法ほう&罠トラップゾーン Mahō & Torappu Zōn, eng. Spell & Trap Zones), früher Zauber- und Fallenkartenzonen (jap.魔ま法ほう&罠トラップカードゾーン Mahō & Torappu Kādozōn , engl. Spell & Trap Card Zones) befinden sich die Zauber- und Fallenkarten eines Spielers. Auch hier besitzt jeder Spieler fünf Zonen; sind alle Zonen belegt, können keine neuen Zauber- und Fallenkarten von der Hand aktiviert/gesetzt werden. Kein Spieler kann Zauber- und Fallenkarten nach Belieben auf den Friedhof legen, um Platz zu schaffen. Die Zauber- & Fallenzone enthält nun auch die Pendelzone, sodass ein Spieler entweder maximal fünf Zauber- und Fallenkarten oder drei Zauber- und Fallenkarten und zwei Pendelmonster in den Pendelzonen kontrollieren kann.

Extra-Monsterzone

Die zwei Extra-Monsterzone (jap. エクストラモンスターゾーン Ekusutora Monsutā Zōn, engl. Extra Monster Zone) sind für die Beschwörung von Monstern aus dem Extra Deck. Jeder Spieler kann nur eine Extra-Monsterzone besitzen (Außnahme: Extra-Link). Andere Monster können nicht in die Extra-Monsterzone beschworen werden. Ist die Extra-Monsterzone belegt und keine andere Zone freigeschaltet, können keine neuen Monster aus dem Extra Deck beschworen werden, außer die Extra-Monsterzone wird im Rahmen der Beschwörung frei. Die Extra-Monsterzone trägt nicht zum Limit der Main-Monsterzone bei. Monster aus dem Deck können nicht in die Extra-Monsterzone beschworen werden.

Falls beide Extra-Monsterzonen frei sind, darf sich der Spieler, welcher als erstes ein Monster aus dem Extra Deck beschwört, eine Zone aussuchen. (Zu Beginn des duells gehören die Zonen nicht zum Spielfeld eines beliebigen Spielers. Erst wenn sie belegt sind, werden sie Teil des Spielfelds des Spielers, der das Monster darin kontrolliert.) Wenn ein Monster die Extra-Monster verlässt, sei es auch nur temporär (etwa durch Verbannen oder ein Wechsel der Kontrolle), wird es nach seiner Rückkehr in eine beliebige freie Main-Monsterzone gelegt, unabhängig davon, ob diese verlinkt ist oder nicht.

Extra-Deckzone

In der Extra-Deckzone (エクストラデッキゾーン Ekusutoradekkizōn, engl. Extra Deck Zone, alternative Schreibweise Extradeckzone), früher Fusionsdeckzone (jap. 融ゆう合ごうデッキゾーン Yūgō Dekki Zōn, engl. Fusion Deck Zone) befindet sich verdeckt das Extra Deck des Spielers.

Feldzone

In der Feldzone (jap. フィールドゾーン Fīrudozōn, engl. Field Zone), früher Spielfeldkartenzone (jap. フィールドカードゾーン Fīrudokādozōn, engl. Field Card Zone), werden die Spielfeldzauberkarten ausgespielt, entweder offen oder verdeckt. Auf jeder Spielfeldseite kann sich nur eine Spielfeldzauberkarte befinden. Aktiviert oder setzt ein Spieler eine neue Spielfeldzauberkarte, wird seine vorherige durch die Spielmechanik zerstört und auf den Friedhof gelegt.

Pendelzone

In den Pendelzonen (jap. ペンデュラムゾーン Pendyuramu Zōn, engl. Pendulum Zones) werden die Pendelmonster platziert. Mit Einführung der Linkmonster gehören die Pendelzonen nun zu den Zauber- & Fallenzonen. Sind die Pendelzonen belegt, werden sie auch als Pendelzonen behandelt. Befinden sich keine Pendelmonster in den Pendelzonen, werden diese als normale Zauber- & Fallenzonen behandelt und können für Zauber- und Fallenkarten verwendet werden.

Weitere Zonen

Folgende Bereiche sind nicht auf dem Spielfeld verzeichnet.

Side Deck

Da das Side Deck nicht notwendig ist, besitzt es keine eigene Zone. Es wird meist neben das Deck gelegt.

Verbannungszone

Hier werden alle Karten hingelegt, die verbannt werden. Da dies zu Anfangszeiten nicht die Norm war, wurde keine eigene Zone erstellt. Verbannte Karten werden auf einen Stapel gelegt und befinden sich meist neben dem Friedhof oder ober-/unterhalb des Spielfeldes. Der Name selbst ist nicht offziell.