Triamiden-Deck

    • Triamiden-Deck

      Pyramiden sind nur sehr alte Transformer-Triamiden!!!


      Ein bisschen Yugioh spiel ich doch noch.^^
      Hier ist mal wieder ein simples, aber durchaus gemeines Deck entstanden.
      Und für manch einen vielleicht ja auch wichtig: Es ist wirklich günstig. Ich hab nicht genau nachgeguckt, aber ich denke es sollte für 15, max. 20€ zu haben sein.
      Online hab ich mir mit den Triamiden mal wieder ganz schön Feinde gemacht.
      Ich liebe diese kleinen Themendecks, die niemand auf dem Schirm hat. Viele haben schlicht keine Ahnung gegen was sie da spielen und machen sich nicht die Mühe sich die ganzen Effekte durchzulesen. Und bei den Triamiden muss man sich auch erstmal reinlesen, sie sind schwer auszurechnen.
      Also viele Gegner hab ich schlicht überrumpelt und für viele waren die Triamiden schlicht zu stark.
      Es ist im alten Format entstanden und auch nur so getestet worden.

      Monster (15):
      3x Triamidensphinx
      3x T.Meister
      3x T.Jäger
      3x T.Tänzer
      1x Neo-Weltraum Grand Mole
      2x Gorgonischer Golem (NEU)

      Zauber (17):
      3x Triamidenfestung
      3x T.Kreuzer
      3x T.Königsgolem
      3x Landformen
      3x Topf der Gegensätzlichkeit
      1x Schwarzes Loch (-1)
      1x MST (-1)
      1x Buch des Mondes

      Fallen (8):
      3x Nageldecke
      2x Gozen Match
      2x Triamidenpuls
      3x Durchbruchfähigkeit (NEU)
      2x Reißender Tribut (NEU)

      Extra:
      Gorgonischer Wächter
      Gogogo-Goliath
      Seele des Silberbergs
      Finisher der Schläger

      Strategie:
      Ich mach’s mal etwas ausführlicher.
      Das Deck basiert auf den Spielzaubern.
      1. Triamidenkreuzer ist am nützlichsten in meiner Mainphase, gibt mir für jede Normalbeschwörung LP und lässt mich eine Karte ziehen (und eine abwerfen).
      2. Triamidenfestung erhöht die DEF um 500 (unwichtig). Wichtiger ist, dass sie verhindert, dass meine Triamidenmonster durch Karteneffekte zerstört werden können.
      3. Triamidenkönigsgolem erhöht die ATK um 500 und der Gegner kann keine Effekte aktivieren, wenn ich angreife.

      Außerdem hat jeder Spielfeldzauber einen Effekt, wenn er auf den Friedhof gelegt wird, alle nützlich. Hier besonders der Königsgolem, der ein Triamidenmonster von der Hand spezialbeschört (es darf gerne die Sphinx sein!)

      Die kleinen Triamidenmonster, Meister, Jäger und Tänzer haben alle die Fähigkeit im gegnerischen Spielzug meinen aktiven Spielfeldzauber zu zerstören und einen beliebigen anderen von meinem Deck auszutauschen.
      Es kann also problemlos von Offensiv- auf Defensiveffekte umgeschaltet werden und andersrum.
      1. Der Meister kann gesetzte Karten zerstören
      2. Der Jäger ermöglicht eine weitere Normalbeschwörung
      3. Der Tänzer kann jede Runde eine Triamidenkarte vom Friedhof ins Deck zurücklegen und dafür bekommen ALLE Triamidenmonster dauerhaft 500 ATK.
      4. Die Sphinx kann nur durch Effekte von Triamidenkarten beschworen werden, aber dies ist lächerlich einfach. Man muss sie nur auf der Hand haben! 2500 Grundattacke sind nett, aber mit Feldboni und ihrem Effekt kommt sie problemlos auf 4000 und mehr, mit dem Tänzer ist nach oben keine Grenze gesetzt.
      Außerdem kann der Gegner nur die Sphinx angreifen, die anderen Monster sind also vor Angriffen sicher.

      Da ich im Idealfall Schutz vor Zerstörungseffekten habe sind Schwarzes Loch und Nageldecke ungefährlich für mich.
      Nageldecke gefiel mir besser als “Reißender Tribut“, da die Bedingung mit den vier Monstern leicht zu erfüllen ist und ich das Timing besser bestimmen kann.
      Raigeki ist aus Budgetgründen nicht aufgeführt.

      Auf das Extradeck kann man getrost verzichten, einzig den gorgonischen Wächter hab ich ab und zu mal gespielt. Fürs Linkformat kann man den Missus-Strahler mit reinnehmen und gut ist.

      Probleme: Mein Hauptproblem ist eigentlich, das es nur so wenig Triamidenmonster gibt. 12 Stück und nur 9 davon lassen sich simpel als Normalbeschwörung rufen. Tote Hände am Anfang sind leider nicht so selten, wie ich das gerne hätte.
      Topf der Gegensätzlichkeit ist super, weil ich auf die Spezialbeschwörung in meinem Spielzug eh ganz gut verzichten kann. Aber der alleine reicht nicht aus.
      Die zwei “Triamidenpuls“ sind auch überhaupt nicht fix, die Karte klingt erstmal ganz gut, hat sich aber überhaupt nicht bewährt. Zu langsam. Zu hohe Kosten.
      Ich habe “Nachschubtrupp“ probiert, aber war nicht überzeugt.
      Die zwei Karten können noch problemlos ersetzt werden.

      MST oder TwinTwister ist egal. Mir hat gelegentlich das Abwurfmaterial gefehlt, daher nehm ich MST. Ist übrigens auch gut um notfalls meinen eigenen Spielfeldzauber zu zerstören!

      Bei YT gibt es einige Triamidendecks in einer Anti- Variante. Kombiniert mit Koa Ki Meiru, Pachy und 3x Geschwisterbund.
      Hab ich probiert, find ich doof.

      Da ich sehr viel Zauberkarten spiele, bastele ich noch an einer Spellcounter-Variante, aber das wäre zu schön zum wahr sein.

      Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fressfeind ()

    • Geschwisterbund und KoaKi Meirus hab ich erwähnt, fand ich jetzt nicht so klasse.
      Ist einfach nicht meine Art zu spielen, macht mir keinen Spaß.

      Und ich dachte, Schwarzes Loch wäre semi-limitiert, Mist. Danke.

      Nageldecke ist nicht verkehrt.
      1. Normalerweise habe ich Feldvorteil, also stelle selber immer min. 2 Monster. Und wie gesagt, ich kann dann freier entscheiden, wann ich die Falle aktiviere, ich kann erstmal in Ruhe abwarten, was mein Gegner da treibt. Besonders bei harten Synchro-Decks sehr nützlich, wenn der Gegner gefühlte 20 Spezialbeschwörungen macht. Ich verbürge mich dafür, dass Nageldecke in diesem Deck besser ist!^^
      2. Passt sie vom Artwork her besser zu den Triamiden.
    • Tatsache, überlesen. Asche auf mein Haupt. Aber ein paar Denkanstöße habe ich noch.

      Wachposten-Steinsoldat lässt sich leicht spezialbeschwören und ermöglicht leichteren Zugriff auf Xyz- und Linkmonster. Blockdrache lässt sich an für sich leicht beschwören und sichert deinee Monster weiter ab. Ich würde auch die Brillante-Engine (3 Brillante Fusion, 1 Garnet, Edelstein-Ritter Zirkonia) in den Raum werfen, aber da dürften wohl auch Kosten eine Rolle spielen.
      [Tauschtheater] [Bewertungen] [TCGmarket-Profil]
    • Neu

      Mit Triamidenpuls ist es so:

      -Der erste Effekt ist nahezu sinnlos. Karten mit Zerstörungseffekten hab ich nun wirklich genug
      -Der zweite Effekt ist brauchbar, aber zu hohe Kosten.
      -Der dritte Effekt ist nur in einer wirklich sehr, sehr späten Phase eines Duells nützlich, wenn ich keine Spielfeldzauber mehr im Deck habe um zu switchen. Bedenke die Kosten UND das die Sphinx gerne mehrere Karten auf dem Friedhof hat!

      Zwei Karten zu verbannen hört sich nicht viel an, aber gerade in der Anfangsphase eines Duells sind diese Kosten schlicht nicht zu erfüllen. Puls kann also gefährlich tot kommen und mir wirklich die Hand ruinieren.
      Zumal das Ass nunmal die Sphinx ist und ihre ATK mit der Anzahl unterschiedlicher Spielfeldzauberkarten im GY steigt. Und ich habe selten genug Monster im Friedhof um die Kosten zu bezahlen. Die Triamiden haben bei mir bisher eine wirklich starke Feldpräsenz bewiesen.

      Ich habe lange den Puls gespielt, aber kaum je genutzt.
      Zu teuer, zu langsam.

    ×