Fusionsmonster

Aus Yugioh-Wiki

Fusionsmonster (jap. 融ゆう合ごうモンスター Yūgō Monsutā, engl. Fusion Monster) sind Monster, die nur durch eine Fusionsbeschwörung

oder eine Kontaktfusion
beschworen werden können und die sich im
Extra Deck
befinden. Fusionsmonster sind lila und können Effekte haben oder effektlos sein.

Um ein Fusionsmonster zu beschwören, wird eine Zauberkarte

, eine Fallenkarte
oder ein
Effektmonster
benötigt, welche eine Fusionsbeschwörung ermöglichen. Ferner wird das auf dem Fusionsmonster aufgeführte
Fusionsmaterial
benötigt, meist auf der Hand oder dem Spielfeld. Fusionsmonster benötigen meist namentlich genannte Monster als Fusionsmaterial, seltener auch Monster bestimmter
Typen
,
Eigenschaften
oder Themen. Dies kann, außer mit Effekten, nicht umgangen werden; zudem kann nur Fusionsmaterial ersetzt werden, welches namentlich genannt ist. Zudem gibt es Monster, die dies unterbinden. Erkennbar ist dies an dem Satz Muss als Fusionsbeschwörung mit den oben angeführten Fusionsmaterialmonstern beschworen werden.

Fusionsmonster können, wie alle Monster des Extra Decks, nicht auf der Hand oder im Deck existieren. Würden sie durch einen Karteneffekt ins Deck

gemischt oder auf die Hand gegeben, werden sie stattdessen in das Extra Deck zurückgelegt.

Als Monster, die nur als Spezialbeschwörung

beschworen werden können, ist es nicht möglich, Fusionsmonster als Spezialbeschwörung vom Friedhof
oder aus der Verbannungszone zu beschwören, wenn sie nicht zuvor erfolgreich als Fusionsbeschwörung beschworen wurden.

Fusionsbeschwörung

Eine Fusionsbeschwörung (jap. 融>ゆう合ごう召しょう喚かん Yūgō Shōkan, engl. Fusion Summon) ist eine externe Spezialbeschwörung

. (Das heißt eine Spezialbeschwörung, welche eine Kette
nutzt.)

1. Die Karte, welche die Fusionsbeschwörung ermöglicht, und das Fusionsmaterial muss sich auf der Hand oder der eigenen Spielfeldseite befinden. (Ausnahmen werden von der jeweiligen Karte genannt.)

2. Die Karte/der Effekt wird aktiviert, anschließend das Fusionsmaterial an den vom Effekt bestimmten Ort gelegt (in den meisten Fällen der Friedhof

). Das Fusionsmonster wird anschließend als Spezialbeschwörung
in offener Angriffs- oder
Verteidigungsposition
beschworen.

Wird die Karte/der Effekt annulliert, wird weder das Fusionsmaterial verwendet, noch wird das Fusionsmonster beschworen.

Kontaktfusion

Eine Kontaktfusion (jap. コンタクト融ゆう合ごう Kontakuto Yūgō, engl. Contact Fusion; keine offizielle Bezeichnung) ist eine interne Spezialbeschwörung eines Fusionsmonsters, die ohne zusätzliche Zauber

- oder Fallenkarten
durchgeführt wird. Diese Art der Beschwörung kann nur mit Monstern durchgeführt werden, deren Effekt dies explizit erlaubt. Kontaktfusionen sind in der Regel keine Fusionsbeschwörungen.

1. Das Fusionsmaterial

muss sich auf der eigenen Spielfeldseite befinden.

2. Die Monster werden nun, je nach Beschwörungsbedingung des Fusionsmonsters, auf den Friedhof gelegt, verbannt, ins Deck zurückgelegt etc. Wenn die Monster verdeckt sind, müssen sie vorher aufgedeckt werden, um zu verifizieren, dass es sich dabei um legales Fusionsmaterial handelt. Das Fusionsmonster wird dann vom Extra Deck

als Spezialbeschwörung in die offene Angriffs- oder Verteidigungsposition
beschworen.

Wird die Beschwörung durch Karten wie Ernste Warnung

annulliert, wird das Fusionsmonster zerstört und auf den Friedhof gelegt. Das Fusionsmaterial wird nicht erstattet und verbleibt an dem Ort, an den es im Rahmen der Kontaktfusion gebracht wurde.

Effekt

→ Hauptartikel: Effekt

Fusionsmonster können effektlos sein, wobei sie dann gleichzeitig als Nichteffekt-Monster

behandelt werden, oder aber einen oder mehrere Effekte besitzen, sodass sie gleichzeitig als Effektmonster
gelten.

Siehe auch